Archiv der Kategorie: Besonderes

Die Sache mit der Zufriedenheit…

Hallo ihr Lieben,

ihr kennt das sicherlich. Es gibt da diese eine Situation, über welche man oft nachdenkt und mit der man nicht vollumfänglich zufrieden ist.  Von der man sich aber auch nicht wirklich ganz trennen möchte, weil man sich in und mit ihr eigentlich doch ganz wohl fühlt. Man überlegt hin und her, stellt an Schrauben, verändert, denkt wieder darüber nach, stellt die Schrauben doch noch einmal anders, etc. pp.

Wer sich das Veröffentlichungsdatum meines letzten Posts ansieht, kann sich denken, worum es geht… Trotz meiner Ankündigung, dass es nun mit voller Kraft voraus geht, habe ich mich noch weiter von meinem Blogleben zurückgezogen. Und es jeden Tag vermisst. Kennt ihr das, wenn man etwas so lange herauszögert, dass man irgendwann dieses „jetzt ist es eh egal“-Gefühl hat? Ja, so weit war ich schon. Ich hatte quasi abgeschlossen.

Aber dann musste ich an all die schönen Momente denken, die ich durch den Blog erlebt habe. Die ersten zarten Freundschaften, die sich aufgrund eines Forums bildeten und durch welches ich tolle Bloggerinnen kennenlernte. Das Erstellen des eigenen Blogs, die ersten kleinen Schritte, die ersten Kommentare, die ersten Bloggertreffen,… So viele erste Male. So tolle Momente meines eigenen Lebens, die ich mit euch, meinen Lesern und Freunden teilen durfte. Die fast schon „therapeutische Wirkung“ des Schreibens, des Teilens, des Mitteilens. Wollte ich tatsächlich darauf verzichten? Auf diese Frage kann ich nur mit einem entschiedenen Nein antworten.

Doch, wie sollte es weiter gehen? War ich Fuel & Fashion entwachsen? Brauchte ich etwas komplett Neues, worauf ich mich konzentrieren konnte? Ich dachte mir, ich sollte alles, was Fuel & Fashion ausmachte, hinter mir lassen. Legte sogar schon einen neuen Blog an, in der Hoffnung, dass dieser mir neue Energie gäbe.

Aber dann besann ich mich noch einmal und kam zu meinen Wurzeln zurück. Warum sollte ich diesen Blog auflösen? Warum meine ganze Arbeit, meine Erlebnisse, meine Erinnerungen einfach löschen, obwohl sie doch der Kern des Ganzen sind? Warum den Namen, den ich mit den damaligen Bloggerfreundinnen ausgesucht hatte, weil er doch so gut zu mir passte, einfach wegwerfen? Ja, das frage ich mich auch und kam zum den Schluss, dass ich nicht wollte. Und so sitze ich nun hier, freue mich, dass ich den Schritt zurück nicht gegangen bin und bin voller Tatendrang.

The BeginningIch würde mich freuen, wenn ihr diesen Weg weiter mit mir gehen würdet! Danke dafür ♥

Oldtimerspendenaktion der Lebenshilfe Gießen e.V.

Hallo ihr Lieben,

kurz vor Weihnachten wird man von allen möglichen Seiten angesprochen, ob man nicht sein großes Herz (und seine Geldbörse) öffnen möge, um für irgendeinen Zweck zu spenden. Man hat das Gefühl, dass sämtliche Medien auf einmal mit Spendenaktionen überschwemmt sind, von denen man vorher noch nie gehört hat und an deren Rechtschaffenheit man den ein oder anderen Zweifel hegt.

Mir ergeht es da ähnlich, aber es gibt eine Organisation, die ich seit Jahren immer wieder gerne unterstütze, weil ich den gesamten Aufbau einfach ganz wunderbar finde. Die Lebenshilfe Gießen e.V. sammelt nicht einfach nur, um Menschen mit geistiger, psychischer und Mehrfachbehinderung unterstützen, betreuen und fördern zu können sondern sie verbindet das Ganze mit einer ganz famosen Oldtimerspendenaktion. Das heißt konkret, dass die Lebenshilfe Oldtimer (PKW und Motorräder) von Privatpersonen und Firmen gespendet bekommt, um diese unter ihren Förderern verlosen zu können. Bereits seit 20 Jahren funktioniert dieses System nun schon und erfreut sich großer Beliebtheit. Jetzt stellt euch einmal vor, ihr möchtet etwas Gutes tun und habt durch eure Spende die Möglichkeit, z.B. einen Jaguar MK II von 1963 (der diesjährige erste Preis) zu gewinnen. Ist das nicht toll?

Durch Hilfe gewinnen können finde ich eine ganz tolle Möglichkeit, die karikative Ader vieler Benzinverrückter und Sammler anzusprechen und habe auch in diesem Jahr meine Spende (ab 5 Euro geht es los. Wer möchte, kann natürlich auch noch viel mehr spenden) bereits überwiesen. Über die Homepage kann man genau sehen, wo die Spenden hinfließen und was damit realisiert wird.

Oldtimerspendenaktion

Warum ich mir so sicher bin, dass es hier anders ist, als bei anderen Aktionen? Ganz einfach: Weil ich es schon so lange verfolge. Als ich noch jung und schön war und für meinen damaligen Arbeitgeber regelmäßig die beliebte Oldie-IAA auf der Frankfurter Zeil organisiert habe, hatte ich die ersten Berührungspunkte mit der Lebenshilfe Gießen e.V. und dem Verantwortlichen in der Öffentlichkeitsarbeit, der regelmäßig einige der zu gewinnenden Oldtimer zwischen den anderen Teilnehmern der Veranstaltung platzierte, um auf die Aktion aufmerksam zu machen. Schon damals faszinierte mich die Aktion und ich fragte ihm Löcher in den Bauch. Seither verfolge ich das Ganze und finde, dass es weiter verbreitet gehört. Daher erzähle ich euch heute davon. Und hoffe natürlich, dass ich damit den ein oder anderen Anreiz für eine kleine Spende schaffe. Bis 20. Januar 2015 geht die Aktion noch und ich würde mich freuen, wenn ich euch auf den Geschmack gebracht habe.

Schaut euch doch einfach einmal auf der Seite um. Inzwischen gibt es sogar noch eine Schlepperspendenaktion, bei der es einen Traktor zu gewinnen gibt. Ich danke euch! ♥

Events 2014

Ich liebe es, die unterschiedlichsten Konzerte und Veranstaltungen zu besuchen! Was also steht für dieses Jahr schon fest, was könnte noch kommen?

Aktuell haben wir bereits Karten für Scooter im Januar, 30 Seconds to Mars im Februar und Udo Jürgens im Oktober. Ich bin sicher, dass hier noch die ein oder andere hinzukommt. Es gibt so viele, die ich gern sehen würde. Also warten wir einmal ab, wer dieses Jahr noch auf Tour geht!

IMG_1503

Ansonsten steht natürlich im Mai erneut der Besuch des GTI Treffens am Wörthersee an. Inzwischen sind diese paar Tage zur festen Institution innerhalb unserer Jahresplanung geworden. Außerdem denken wir in der größeren Gruppe darüber nach, einmal wieder ein Corradotreffen auf die Beine zu stellen. Schön wäre es ja…

Ich freue mich schon, wie ein Schnitzel auf die kommenden Events und bin gespannt, was 2014 so mit sich bringt!

Danke dm!

Gestern erreichte mich ein super tolles Paket. dm hat ein Weihnachtspaket für Blogger geschnürt und wenn ich mir die Facebook-Chronik von dm heute so ansehe, sind ganz viele dieser tollen Überraschungspakete in alle möglichen Himmelsrichtungen ausgesandt worden. Ich habe mich auf jeden Fall sehr darüber gefreut und war total aus dem Häuschen! Vielen Dank an dm!

IMG_1349

Burgenfräulein – Burg Hohenzollern

Ich bin ein ausgesprochener Burgen- und Schlösserfan und möchte immer gucken, wenn wir an einer/einem vorbei kommen. Als wir vor ein paar Jahren Neuschwanstein angesehen haben, erzählte uns der Guide, dass ihm persönlich die Burg Hohenzollern besser gefiele, als Neuschwanstein. Das weckte unser Interesse, aber irgendwie war es auch schnell wieder vergessen…

Dieses Jahr jedoch haben wir den Gedanken wieder ausgekramt und sind an meinem Geburtstag in Richtung Burg gefahren, um einen schönen Herbstnachmittag an und in der Burg zu genießen. Ich war schwer beeindruckt und kann dieses noch immer von den Hohenzollern genutzte Kleinod nur empfehlen.

IMG_0977 IMG_0978 IMG_0981 IMG_0983 IMG_0986 IMG_0987 IMG_0988 IMG_0989 IMG_0990 IMG_0993 IMG_0994 IMG_0998 IMG_1002 IMG_1003 IMG_1004 IMG_1008 IMG_1010 IMG_1013 IMG_1014

I sing a liad füa di…

Aus Spaß wurde Ernst. Oder so ähnlich. Immerhin kannten wir ein ganzes Lied von Andreas Gabalier, als uns die Ankündigung des Konzertes für der Haustür erreichte. Warum also nicht? Wenn das eine Spaß macht, tut es der Rest bestimmt auch….

Und so war es auch. Über zwei Stunden Hitze und Gerangel mit einigen älteren Damen, die etwas ungehalten waren, dass wir während unseres Wachsstums tatsächlich eine Körpergröße über 1,55m erreicht haben, bereicherten unseren Abend. Und man muss dem jungen Mann zugestehen, dass er es in Sachen Entertainment tatsächlich ganz gut drauf hat. Insbesondere, wenn man selbst eine Vorliebe für Österreich hat ♥

IMG_0782 IMG_0783 IMG_0788 IMG_0794  IMG_0797 IMG_0798

Traumurlaub

Die vergangene Woche verbrachten wir mit unseren besten Freunden in einem traumhaften Hotel an der portugiesischen Atlantikküste. Dort war es so schön, dass man das Zimmer eigentlich gar nicht mehr verlassen wollte. Und wenn man es denn tat, fühlte man sich außerhalb mindestens genauso wohl…

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC IMG_0180 IMG_0181 IMG_0185 IMG_0190 IMG_0192 IMG_0489 IMG_0492 IMG_0493 IMG_0495 IMG_0496 IMG_0498 IMG_0505 IMG_0507 IMG_0513 IMG_0519 IMG_0530  IMG_0657 IMG_0670 IMG_0676 IMG_0702 IMG_0716Danke für die schöne Zeit! ♥

Ich will nur

Gestern Abend waren wir bei Philipp Poisel im Ludwigsburger Residensschloß und haben in traumhafter Kulisse und atemberaubenden 40° seinen Liedern gelauscht. Es war sehr schön, seine Texte und vor allem seine Band sind toll und als zum Ende dann auch noch mein Lieblingslied gespielt wurde, konnte ich nicht anders, als auch noch das ein oder andere Tränchen zu verdrücken. *schnief*

IMG_0206 IMG_0207 IMG_0208 IMG_0210 IMG_0217 IMG_0221 IMG_0233 IMG_0239 IMG_0243 IMG_0244

 

Gebt uns ruhig die Schuld…

…den Rest könnt Ihr behalten! Die Freude war groß, als der Titel unseres einzigen Bandshirts sogar gespielt wurde. Wann und wo? Gestern in Künzelsau auf dem Würth Open Air. Eine beschauliche Veranstaltung mit 4.496 Besuchern, den Fantas und uns Vieren. Es war super, die Jungs mal wieder in Aktion zu sehen und das gute Konzert tröstete ein wenig über die nicht ganz optimale Getränkeversorgung bzw. -organisation hinweg. Ich bin gespannt, wie das neue Album wird, das für nächstes Jahr angekündigt wurde.

IMG_1894 IMG_1898 IMG_1903 IMG_1909Vielen Dank an unsere Liebsten für den schönen Abend ♥

Kölntrip

Unser zehnjähriges führte uns nach Köln, um einige Tage dort zu verbringen. Sowohl der Wetter- als auch der Hotelgott meinten es nicht immer gut mit uns, aber wir hatten ein total schönes Wochenende in trauter Zweisamkeit, bei der sowohl die „Romantik auf der Brücke“ als auch die sportlichen Einlagen über eine Distanz von 533 Treppen oder ausgedehnten Spaziergängen am Rhein nicht zu kurz kamen. Auf dem Rückweg gab es noch einen Abstecher zum Limburger Dom und grüner Soße, welche mein hessisches Herz höher schlagen ließ.

Wer einen Mann wie meinen hat, verbringt übrigens überall eine tolle Zeit und müsste theorethisch erst gar nicht wegfahren ♥ Trotzdem habe ich die gemeinsame Zeit sehr genossen und freue mich auf Nummer 11!

IMG_1320IMG_1321IMG_1327IMG_1331IMG_1333IMG_1336IMG_1342IMG_1345IMG_1350IMG_1351IMG_1365IMG_1367IMG_1369IMG_1371IMG_1373