Archiv der Kategorie: Freunde

Berlin

Hallo ihr Lieben,

wer mich kennt weiß, dass ich ein großer Berlin-Fan bin. Und das liegt nicht nur daran, dass ich dort geboren bin. Von daher war die Freude groß, als wir uns mit lieben Freunden zusammen getan haben, um zwischen den Feiertagen ein paar Tage dort zu verbringen. Klingt komisch, zumal ich mich kaum dort auskenne, aber irgendwie fühlt es sich immer wie „nach Hause kommen“ an.

Anstrengend, aber super toll war es. Wir haben viel zu viel gegessen, aber auch viel unternommen. Aber seht selbst…

Neni_Berlin25hours Hotel_Berlin_1 25hours Hotel_Berlin_2 25hours Hotel_Berlin_3Monkeybar_BerlinMonkeybar_Berlin_225hours Hotel_Berlin_4Berlin_Tempelhofer Feld_1Berlin_Tempelhofer Feld_2Berlin_Tempelhofer Feld_3 Berlin_Tempelhofer Feld_4Berlin_Tempelhofer Feld_5Berlin_Brandenburger Tor_1 Berlin_Sony CenterBerlin_Fernsehturm Berlin_Ralf Rabbit_UBahnBerlin_Zoo_Elefantentor25hours Hotel_Berlin_5 25hours Hotel_Berlin_6 Berlin von obenDa hätte ich es gut und gerne noch diverse Tage, Wochen und Monate mehr ausgehalten. Wenn ich mal groß bin vielleicht :-)

Jetzt schaue ich mir die Bilder alle noch einmal an und träume mich zurück! Und euch? Euch wünsche ich einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Lasst es krachen in 2016!

Salzburger Liebe Fotolovestory – Pixum Fotobuch plus Gewinnspiel

Schon fast zwei Monate ist die Traumhochzeit unserer Freunde her. Unfassbar, wie schnell die Zeit vergeht wenn man überlegt, wie lange man im Vorhinein auf diesen großen Tag hingefiebert und das gesamte Drumherum geplant hat. Umso schöner, wenn man tolle, bebilderte Erinnerungen hat.

SONY DSCDie beiden wurden an ihrem Hochzeitstag von einem super netten und sympathischen Fotografenpärchen begleitet, den Hochzeitsfotografen. Dass sie ihr Handwerk perfekt beherrschen, erwähne ich nicht separat, ihre Bilder sprechen sowas von für sich.

SONY DSCUm Nadine und Jens neben all den tollen Bildern, die sie ohnehin schon haben, eine hübsche Erinnerung bescheren zu können, habe ich mit einem Gutschein von Pixum.de ein Fotobuch aus einigen der vielen Bilder der Hochzeitsfotografen für sie erstellt. Neben allerlei Varianten von Fotobüchern, etc. kann man dort zwischen Postern, Leinwänden, Kalendern, klassischen Fotoabzügen und sogar weihnachtlichen Angeboten, wie Adventskalendern zum selbst erstellen wählen. Für Eilige gibt es die Möglichkeit, direkt auf der Homepage seinen Artikel zu erstellen, mehr Auswahl hat man allerdings in der Software, die man schnell und unkompliziert herunterladen kann. Alternativ gibt es auch eine App.

SONY DSCDas Buch an sich war einfach zu erstellen, ich habe die Software genutzt, die mir sehr bedienerfreundlich erschien. Gespickt mit hübschen Cliparts und Dekoelementen ist das Buch ein rundum gelungenes Erinnerungsstück an die Hochzeit. Innerhalb von sagenhaften zwei Tagen war das Buch bei mir. Inwieweit dies die normale Lieferzeit ist oder ob mein Auftrag bevorzugt behandelt wurde, weiß ich natürlich nicht. Das Buch war gut verpackt, hat aber trotzdem an einer Ecke einen kleinen Knick abbekommen. Die Qualität ist gut, die Bilder kommen satt und klar raus (jedoch muss auch beachtet werden, dass die Qualität der hochgeladenen Medien sehr gut war). Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

SONY DSCSofern ihr nun auf den Geschmack gekommen sein solltet und zum Beispiel noch ein kreatives Weihnachtsgeschenk erstellen möchtet, habe ich eine kleine Überraschung für euch. Ich darf zwei Gutscheine im Wert von je 20,- Euro* für den Shop von Pixum verlosen. Was ihr dafür tun müsst?

  • Ihr müsst volljährig sein und in Deutschland wohnen.
  • Hinterlasst mir bitte bis zum 06. Dezember 2014 (23:59 Uhr) einen Kommentar mit eurem Namen und einer gültigen Mailadresse unter diesem Post.
  • Erhaltet ein zusätzliches Los, indem ihr über einen Social Media Kanal über dieses Gewinnspiel berichtet (inkl. einem Link). Damit ihr das zweite Los bekommt, erwähnt euren Bericht bitte ebenfalls innerhalb eures Teilnahmekommentars.
  • Die beiden Gewinner (es entscheidet das Los) werden nach dem 08.12.2014 hier veröffentlicht und erhalten einen Gutscheincode per Mail.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Gewinnspiel und drücke allen Teilnehmern die Daumen.

SONY DSC

* Die Gutscheine wurden mir kosten- und bedingungslos von Pixum.de zur Verfügung gestellt. Die beschriebene Meinung ist meine eigene und nicht geschönt oder gekauft.

Vielen Dank an Pixum für das zur Verfügungstellen der Gutscheine.

Das Leben 1.0…

…hat uns gerade fest im Griff, weshalb Ihr momentan leider (mal wieder) zurück stecken müsst. Aber ich weiß, dass meine treuen Leser das verstehen werden und darauf warten, bis ich wieder voll und ganz für sie da bin. Dafür danke ich euch schon jetzt! ♥

Und was ist so wichtig? Na einiges. Zum einen waren wir ja in der vergangenen Woche Trauzeugen des entspanntesten Paares überhaupt und es hat wahnsinnigen Spaß gemacht, die beiden unter die Haube zu bringen und mitzufiebern. Ich bin sicher, dass ihr hier auch noch das ein oder andere Bild zu sehen bekommt.

Zum anderen zieht meine Mum in unsere Region, was uns schon seit einigen Wochen mit Renovierung, Vorbereitung, etc. pp. beschäftigt. Ich habe einen wahnsinnig tollen Mann und die besten Freunde, die man sich wünschen kann, denn alle miteinander stehen meiner Mum und mir hier mit helfenden Händen zur Seite (sogar kurz vor der eigenen Hochzeit wurde hier noch mitgemalert!), wofür ich unheimlich dankbar bin! Ich freue mich schon sehr darauf, meine Mutter wieder in meiner Nähe zu haben und bin gespannt, wie es dann wird, wenn ich abends schnell auf ein Essen oder einen Kaffee vorbei huschen kann. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Damit euch aber in der Zwischenzeit nicht langweilig wird, könnt ihr euch einmal auf dem kleinen Blog von Nadine und Jens umsehen, den wir für die beiden angelegt haben. Hier findet ihr ihn. Viel Spaß und bis ganz bald!

 

 

Die Sache mit dem Schweinehund…

Euch kann ich es ja sagen: Ich hasse Sport! Ja, ernsthaft. Schon in der Schule war ich gottfroh, dass ich aufgrund eines kaputten Knies eine Zeit lang vom Schulsport befreit wurde. Auch im „Alter“ hat sich diese Aversion bisher noch nicht gelegt. Und dabei ist es relativ egal, um welche Sportart es sich handelt.

Allein die Vorstellung, schwitzend, auf dem letzten Loch röchelnd mit hochrotem Kopf irgendeine sportliche Tätigkeit auszuüben, lässt mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen und ich habe höchsten Respekt vor Sportlern, die nichts anderes tun, als Marathon für Marathon hinter sich zu bringen.

Der innere Schweinehund_1Dennoch gab es immer wieder Phasen in den letzten Jahren, in denen ich regelmäßig Sport gemacht habe. Ich habe irgendwann gemerkt, dass es mir körperlich besser geht und ich ausgeglichener bin, wenn ich eine Art Sport ausübe. Dabei war es egal, ob ich mit Freunden in der Gruppe gelaufen bin (Anlauf 1) oder gemeinsam mit meinem Freund abwechselnd joggen, schwimmen und radfahren war (Anlauf 2). An dieser Stelle sei gesagt, dass es mein armer Freund nicht einfach hat, mit mir Sport zu machen. Er möchte mich immer motivieren und ruft mir unterwegs diverse Anfeuerungen zu, erntet dafür aber nur Gekeife und blöde Sprüche. Sorry Schatz! ♥ Hauptsache aber ist, ich habe es getan. Danach fühlte ich mich gut. Ganz nebenbei bemerkt ist die Dusche danach das Beste!

Dieses Wissen hat mich erneut dazu veranlasst, vor einiger Zeit wieder mit dem Joggen zu beginnen. Ganz allein und ohne Zeitdruck. Erst ganz gediegen mit rasanten zwei Kilometern, auf denen ich sicher war, sterben zu müssen (Fitness geht so unheimlich schnell verloren), dann auf vier Kilometern (ja, ihr könnt es euch denken: Wieder war ich sicher, unterwegs sterben zu müssen), und inzwischen über eine Distanz von sechs Kilometern, nach denen ich mich fühle, als wäre ich von einem LKW überfahren worden.

Der innere Schweinehund_2Warum macht man so etwas also? Ich muss offen und ehrlich zugeben, dass mich diese Entscheidung, alle zwei Tage müde und schlaftrunken meinen Allerwertesten in die Laufklamotten zu drücken total nervt :-) Alles würde ich in diesem Moment lieber machen, als laufen zu gehen. Schon auf dem ersten Kilometer kämpfe ich mit Fluchtgedanken und möchte eigentlich umkehren. Bei Kilometer vier werden schon die Beinchen schwer und ich möchte mich gern auf dem Feldweg zusammen rollen und warten, bis mich jemand abholt. Aber nein, aus irgendeinem mir unerklärlichen Grund habe ich diesmal so viel Motivation, das Ganze durchzuziehen. Irgendetwas hat den inneren Schweinehund zumindest für den Moment besiegt und ich hoffe, dass das auch noch eine Weile anhält. Natürlich ist es schön, wenn die Hose auf einmal etwas weiter ist, als gewohnt und die Beine sich ein bisschen definierter anfühlen, als vor einiger Zeit noch. Aber reicht das aus, um daraus genügend Motivation zu ziehen?

Der innere Schweinehund_3Mein nächstes Ziel ist, ein guter Engel zu sein. Engel? Ja, ernsthaft. Ein lieber Freund, der übrigens ein echtes Tier ist, was den Sport und die Ernsthaftigkeit des Ganzen angeht, hat mich gefragt, ob ich sein Marathonengel sein möchte. Er startet noch dieses Jahr bei einem Marathon, bei dem man für die letzten fünf Kilometer bis zu drei Engel nominieren kann, die einen in der Schlussphase motivieren und mit einem laufen. Und da wäre ich ja ein wirklich schlechter Engel, wenn ich das nicht durchhalten würde. Also kann ich mich mit diesem Ziel vielleicht auch noch zusätzlich motivieren. Ich hoffe es.

Also: Dennis, ich verspreche mein Bestes zu geben, um Dir ein guter Engel zu sein, damit Du dein gestecktes Ziel erreichst! (Hoffentlich bereue ich das nicht! :-))

Der innere Schweinehund_4Woraus zieht ihr eure Motivation? Fällt euch der Sport leicht oder seid ihr genauso ein Muffel, wie ich? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und vor allem Tipps, wie man dem Schweinehund am besten in den Arsch treten kann…!

Events 2014

Ich liebe es, die unterschiedlichsten Konzerte und Veranstaltungen zu besuchen! Was also steht für dieses Jahr schon fest, was könnte noch kommen?

Aktuell haben wir bereits Karten für Scooter im Januar, 30 Seconds to Mars im Februar und Udo Jürgens im Oktober. Ich bin sicher, dass hier noch die ein oder andere hinzukommt. Es gibt so viele, die ich gern sehen würde. Also warten wir einmal ab, wer dieses Jahr noch auf Tour geht!

IMG_1503

Ansonsten steht natürlich im Mai erneut der Besuch des GTI Treffens am Wörthersee an. Inzwischen sind diese paar Tage zur festen Institution innerhalb unserer Jahresplanung geworden. Außerdem denken wir in der größeren Gruppe darüber nach, einmal wieder ein Corradotreffen auf die Beine zu stellen. Schön wäre es ja…

Ich freue mich schon, wie ein Schnitzel auf die kommenden Events und bin gespannt, was 2014 so mit sich bringt!

I sing a liad füa di…

Aus Spaß wurde Ernst. Oder so ähnlich. Immerhin kannten wir ein ganzes Lied von Andreas Gabalier, als uns die Ankündigung des Konzertes für der Haustür erreichte. Warum also nicht? Wenn das eine Spaß macht, tut es der Rest bestimmt auch….

Und so war es auch. Über zwei Stunden Hitze und Gerangel mit einigen älteren Damen, die etwas ungehalten waren, dass wir während unseres Wachsstums tatsächlich eine Körpergröße über 1,55m erreicht haben, bereicherten unseren Abend. Und man muss dem jungen Mann zugestehen, dass er es in Sachen Entertainment tatsächlich ganz gut drauf hat. Insbesondere, wenn man selbst eine Vorliebe für Österreich hat ♥

IMG_0782 IMG_0783 IMG_0788 IMG_0794  IMG_0797 IMG_0798

Traumurlaub

Die vergangene Woche verbrachten wir mit unseren besten Freunden in einem traumhaften Hotel an der portugiesischen Atlantikküste. Dort war es so schön, dass man das Zimmer eigentlich gar nicht mehr verlassen wollte. Und wenn man es denn tat, fühlte man sich außerhalb mindestens genauso wohl…

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC IMG_0180 IMG_0181 IMG_0185 IMG_0190 IMG_0192 IMG_0489 IMG_0492 IMG_0493 IMG_0495 IMG_0496 IMG_0498 IMG_0505 IMG_0507 IMG_0513 IMG_0519 IMG_0530  IMG_0657 IMG_0670 IMG_0676 IMG_0702 IMG_0716Danke für die schöne Zeit! ♥

Gebt uns ruhig die Schuld…

…den Rest könnt Ihr behalten! Die Freude war groß, als der Titel unseres einzigen Bandshirts sogar gespielt wurde. Wann und wo? Gestern in Künzelsau auf dem Würth Open Air. Eine beschauliche Veranstaltung mit 4.496 Besuchern, den Fantas und uns Vieren. Es war super, die Jungs mal wieder in Aktion zu sehen und das gute Konzert tröstete ein wenig über die nicht ganz optimale Getränkeversorgung bzw. -organisation hinweg. Ich bin gespannt, wie das neue Album wird, das für nächstes Jahr angekündigt wurde.

IMG_1894 IMG_1898 IMG_1903 IMG_1909Vielen Dank an unsere Liebsten für den schönen Abend ♥

Quality Time

Ich liebe es, Zeit mit meinem Freund, meiner Familie und meinen Freunden zu verbringen. Erst recht, wenn man sie so schön verbringen kann! Ich freue mich schon wie Bolle auf gemeinsame Aktivitäten und hoffe, es kommen noch ganz viele dazu!

SONY DSC

Schneehasen

Letztes Wochenende machten sich fünf Schneehasen und zwei Schneehäsinnen auf den Weg in das schöne Österreich, um alpinen Sportarten zu fröhnen. Ok, eigentlich fröhnten nur die fünf Schneehasen, denn eine Schneehäsin war quasi unpässlich und die andere hatte schlicht und ergreifend Angst und traute sich nicht (Ihr dürft genau einmal raten, wer das war… :-)).

SONY DSCSkipässe kaufen und ab in die Gondel.

SONY DSCSkischule für den jungen Schneehasen, der sich btw super geschlagen hat!

SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCDie Schneehäsinnen kraxelten unterdessen auf den Pisten herum und bewegten sich wahrscheinlich sogar ähnlich viel, wie die Herren auf Brettern. Wir hatten aber unterdessen Zeit, stehenzubleiben und den Ausblick zu genießen und vor allem: Ihn zu fotografieren! (Ok, wenn man ehrlich ist, mussten wir ständig stehenbleiben, weil die Pisten so steil und die Luft so dünn war, aber das erwähnen wir mal nur am Rande…)

SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSCZur Mittagszeit trafen sich alle wieder, um auf der Hütte gemeinsam zu essen. Anschließend sportelten die Hasen weiter und die Häsinnen traten den Rückzug vom Berg an.

SONY DSCTapferer Schneehase ♥

SONY DSCSONY DSCAuch klein Li-Sa hatte seinen Spaß, zumal er am Abend einen leckeren Drink ausgegeben bekam. Alles in Allem war das ein super tolles, spaßiges Wochenende unter Freunden. Und ja, sogar ich überlege inzwischen, ob ich es nicht doch noch einmal probieren sollte mit dem Wintersport. Wir werden sehen…

Danke Freunde für die schöne Zeit!