Archiv der Kategorie: GTI

Wenn die Tür nicht mehr öffnet…

Hallo ihr Lieben,

ja, das ist in der Tat ein blödes Gefühl, wenn man per Fernbedienung das Auto öffnet und die Fahrertür sich nicht öffnen will. Was also tun, wenn man nicht über die Beifahrerseite einsteigen möchte oder gefühlt 20 Mal auf und zuschließen muss, bis sich die Tür doch einmal dazu entschließt, sich öffnen zu lassen. Ok, man könnte einfach per Schlüssel im Türschloß agieren, aber das klingt ja für diese Beschreibung zu unspektakulär… :-)

Ihr könnt euch schon denken, dass wir hier Hand anlegen mussten, damit ich den kleinen GTI wieder problemlos öffnen kann. Mein Mann vermutete einen Kabelbruch, da das Problem nicht immer auftrat und der Kabelbaum bereits schon einmal im Bereich des „Knickes“ zwischen Tür und Karosse repariert worden war. Also bestellten wir einen neuen Türkabelbaum, um diesen auszutauschen. Die zweite Möglichkeit war ein defektes Türschloss, aber wir blieben erst einmal beim Kabelbaum. Da bei den neueren (naja, fast neueren…) Fahrzeugen etwas mehr Elektrik verlegt ist, musste auch mehr freigelegt werden. Also demontierten wir die Türverkleidung innen und mussten auch das Türblech von außen abnehmen, um überall agieren zu können. Das war vielleicht ein eigenartiges Gefühl, wenn man auf einmal gefühlt die ganze Tür in der Hand hat…

Der Kabelbaum an sich war schnell getauscht und alles wieder montiert. Der Schaden schien behoben und ich freute mich, wie Bolle. Aber was soll ich euch sagen: Nach ein paar Tagen war das Problem zurück und nun müssen wir doch noch das Schloß tauschen. Aber dafür müssen wir zum Glück nicht mehr ganz so viel demontieren. Und inzwischen haben wir ja Übung!

Reparatur_Kabelbaum_I Reparatur_Kabelbaum_II Reparatur_Kabelbaum_III Reparatur_Kabelbaum_IV Reparatur_Kabelbaum_VEs bleibt also spannend!

GTI sticht! – Das GTI Quartett

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr Quartettkarten auch noch aus eurer Kindheit? Es gab sie mit allen möglichen und unmöglichen Inhalten, man konnte wirklich alles miteinander vergleichen. Wer die besseren Daten zum abgefragten Punkt hatte, gewann. Manch einer hat ja heute noch zig verschiedene davon in der Schublade liegen. Meistens ging es dabei allerdings um Autos.

Was ist also naheliegender zum 40. Geburtstag des Golf GTI, als ein Quartett zusammenzustellen? Dachte man sich wohl bei Volkswagen. Aber da die GTI-Gemeinde nichts ohne die treuen Fans und Fahrer wäre, ist daraus eine Fan Edition geworden. Jeder GTIler kann ein Bild seines Autos mitsamt der Daten hochladen und darüber abstimmen lassen. Und auch, wenn ich weiß, dass mein kleiner, normaler Wagen keinerlei Chancen hat, habe ich es trotzdem getan und ein Bild hochgeladen.

Quartett_IIWenn ihr Lust habt, könnt ihr ihm ja unter dem unten stehenden Link ein Herzchen da lassen. Ich würde mich freuen ♥

Hier gehts zur Abstimmung…

Habt noch einen feinen Sonntag!

Sexy Back – Neue Endrohre für den GTI

Normalerweise hat der GTI von Werk aus verchromte Endrohre. Aber zwischen diesen und dem Fahrer des Wagens ist es wie in allen Beziehungen im Leben: Man muss sie pflegen! Das hat der Vorbesitzer des Wagens wohl in diesem, unteren Bereich leider nicht getan, obwohl er den GTI ansonsten recht gut in Schuß gehalten hat. Also musste ich vom Kauf an mit gammeligen, braunen Endrohren „leben“.

Endrohre alt_Golf V GTIEs gab mehrere Alternativen. Entweder direkt eine Komplettanlage kaufen und das Kerlchen damit lauter machen. Dazu müsst ihr nun aber wissen, dass der Motor des GTI (meiner Meinung nach) mit einer großen Auspuffanlage nur noch faucht, wie eine geisteskranke Katze und die im Original gut klingenden Schaltvorgänge des DSG einer bösen Flatulenz gleichen. Ich persönlich bevorzuge da eher dunkle, sonore Töne, die ich bei einem GTI allerdings noch nicht zu Ohren bekommen habe. Diese Tatsache in Verbindung mit dem doch recht hohen Preis hielten mich also davon ab.

Die andere Alternative war, nur die Endrohrblenden auszutauschen. Diese gibt es allerdings nicht passgenau für den 5er GTI, so dass hier Improvisation gefragt war. Mein Freund war so lieb und hat mir diese neuen Blenden letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt. Nach dem Winter wollten wir sie montieren und letztes Wochenende kam es nun dazu (ja, nicht direkt nach dem Winter, aber ihr kennt das sicher, dass immer etwas dazwischen kommt :-)).

Endrohre alt_Golf V GTI_2 Endrohre alt_Golf V GTI_3Die alten Endrohre mussten weichen und die neuen wurden angepasst. Anfangs war ich zugegebenermaßen alles andere, als begeistert von der Passform, da sie – wie schon gesagt – nicht für dieses Fahrzeug sind. Aber nach einigem Gefummel, Geplane und Gebastel war ich mit dem Ergebnis zufrieden. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an meinen Lieblingsmenschen, der tapfer weiter nach einer Lösung gesucht hat, als ich mich schon längst mit einem nicht so schönen Ergebnis abgefunden hatte. Es hat sich gelohnt!

Endrohre neu_Golf V GTI_1 Endrohre neu_Golf V GTI_2 Endrohre neu_Golf V GTI_3Ich bin schwer begeistert vom Aussehen und der optischen Aufwertung und nun ist es an mir, die neuen Schätzchen zu pflegen, damit ihnen nicht das gleiche Schicksal widerfährt, wie ihren Vorgängern. Aber ich bin sicher, dass ich das hinbekomme!

Zur Feier des Tages gab es noch ein paar Bilder in etwas anderer Kulisse…

Golf V GTI_1 Golf V GTI_2Ich mag den Golf ♥

Die Liebe zum GTI ♥

Ja, man kann es tatsächlich schon Liebe nennen, was diese drei Buchstaben und mich verbindet. Schon immer hatte ich einen Faible für Autos und irgendwann kristallisierte sich heraus, dass mein Herz ganz besonders an kleinen Gölfen hängt :-)

So war es nur logisch, dass auch mein erstes Auto ein Golf wurde (ein mausgrauer Golf II syncro) und ich bis auf einen Ausrutscher der Marke bis heute die Treue halte (und das will was heissen, denn „die Wolfsburger“ haben inzwischen auch einiges dafür getan, dass ich sie aus Prinzip eigentlich nicht mehr unterstützen sollte…).

Irgendwann manifestierte sich die Zuneigung zu den sportlicheren Modellen, der Golf II GTI Edition Blue meines Freundes ist bis heute mein absolutes Lieblingsauto und auch ich habe mir ja bekanntlich auch irgendwann den GTI ins Haus geholt und liebe ihn sehr.

Besonders groß war daher meine Freude, dass ich vor einiger Zeit die Gelegenheit bekam, das neueste GTI Modell zu testen. Ein Exemplar des Golf 7, mit Performance Paket und rassigen 230 Pferdchen.

Seitenansicht_Golf 7 GTIHeck_Golf 7 GTIIch bin bekanntlich kein Freund von viertürigen Fahrzeugen. Für mein Empfinden sind dies für ein Auto einfach zwei Türen zu viel, um sportlich aussehen zu können. Auch, was den Komfort für Mitfahrende angeht, bin ich eher egoistisch veranlagt. Mir ist es lieber, dass mein Auto sportlich aussieht, als das andere bequem dort einsteigen können. Da ich aber natürlich froh über die Möglichkeit des Testens war, konnte ich über die zwei zusätzlichen Türen absolut hinweg sehen :-)

Front_Golf 7 GTI Scheinwerfer_Golf 7 GTIRein optisch kommt der 7er GTI von Werk aus sehr viel sportlicher daher, als zum Beispiel mein 5er GTI. Allein die schnittige Front, die „Luftleitkiemen“ und mein Highlight an der Front, der rote Zierstreifen, der sich sogar durch die Scheinwerfer zieht, machen einen extrem sportlichen Eindruck. Die etwas breitere und kantigere Front gefällt mir ebenfalls sehr gut. Die geschickt eingesetzten Lichtbruchkanten machen ihn im übertragenen Sinne zu einem lauernden Insekt, bereit zum Absprung oder eben auch zum Start für eine kleine Rennsituation!

Cockpit_Golf 7 GTI Lenkrad Golf 7 GTIDas Cockpit ist sehr modern, übersichtlich und modisch gestaltet. Kleine Gimmicks, wie die rote Ziernaht am Lenkrad und Leuchtstreifen in den Türen, die die Farbe wechseln können garantieren, dass es im Wagen nicht langweilig wird. Schön anzusehen und funktional, genau mein Geschmack. Sitzausstattung_Golf 7 GTI

Die Sitze sind ein absoluter Traum. Ich war kurz versucht, sie mit meinen zu tauschen :-) Meine sind ja schon super bequem und bieten einen guten Seitenhalt, aber diese legen da gefühlt noch einmal 100% drauf. Dass ich nichts gegen eine komplette Couch mit dem GTI-Karo hätte, muss ich ja sicherlich nicht noch extra erwähnen, oder? Ich finde es super, dass VW der Legende da seit dem ersten Modell treu ist und das Karo, wenn auch leicht verändert immer wieder für die GTI-Modelle nutzt. Herrlich.

Zierleiste_Golf 7 GTIGut gefielen mir auch die kleinen Spielereien rundum. So zum Beispiel der seitliche Schriftzug, der aufgrund seiner Form schon für mein Auge eine gewisse Sportlichkeit ausdrückt. Ein Teil vom 7er GTI, welches – wie man in einigen Internetforen lesen kann – bereits den Weg an andere, ältere Modelle geschafft hat und sofort nach der Vorstellung beim VW-Teiledienst bestellt wurde.

Füße vs Nase_Golf 7 GTIGarantierter Fahrspaß! Ja, das ist es tatsächlich. Das ist ebenfalls ein Grund, weshalb ich mich für einen GTI entschieden habe. Ich möchte ein alltagstaugliches Fahrzeug haben, welches für bestimmte Situationen aber trotzdem die Möglichkeit des schnellen Leistungsabrufs bietet und dabei noch gut aussieht :-) Eine recht profane, aber wahrheitsgetreue Beschreibung, wie ich finde…

Der 7er GTI hat mich von der Leistung her absolut überzeugt. Diese ist sofort da, wenn man sie benötigt und abruft. Sportlich flink und agil in der Nutzung, aber trotzdem so komfortabel, dass ich mir auch einen 800km-Familienurlaub mit ihm problemlos zutrauen würde. Die vielen elektronischen Helferlein machen einem das Fahren extrem einfach und wenn man darüber hinaus auch noch mit dem sportlichen DSG-Automatikgetriebe unterwegs ist (und das nicht solche Mucken macht, wie meins…), steht dem Spaß nichts mehr im Weg. Wem der GTI im Serienzustand doch zu wenig Leistung mitbringt, kann durch kleine technische Eingriffe, richtig viel herausholen. Ich kann mich noch an eine Probefahrt mit einem leistungsgesteigerten 5er GTI erinnern, die wir während unserer Suche nach einem Modell für mich gemacht haben. Und dieses Auto war unglaublich…!

Außerdem toll: VW hat die tollen, alten Farben wieder im Angebot, die uns damals am Golf II und dem Corrado schon gut gefallen haben. So kann man zum Beispiel zwischen Moonlight Perleffekt, Dark Burgundy, Violett Touch Perleffekt und unzähligen anderen Farben wählen. Auch die Konfiguration des Innenlebens hält einige Schätzchen für einen bereit. Damit kommen wir aber auch schon zur für mich negativen Seite des Ganzen. Ich habe meinen Wunsch GTI einmal zusammengestellt und bin fast vom Stuhl gefallen…

Zusammenstellung KonfiguratorJa, richtig gesehen! Da stehen rasante 40.000 Euro unter meiner Zusammenstellung! Pow! Da muss ich als Ottonormalverbraucher doch einmal rasch schlucken. Sportliches Modell hin oder her, sprechen wir hier nach wie vor „nur“ von einem Golf.

Nichtsdestotrotz hat mich das Schätzchen absolut von seinen Vorzügen überzeugt und ich könnte mir durchaus vorstellen, hier irgendwann einmal einen Gebrauchtwagen zu erwerben. Den aber am liebsten als GTI Cabrio ♥

Schlüssel_Golf 7 GTI

Wörtherseetour 2014

Wir sind bereits seit einigen Wochen zurück, aber wie das nun einmal immer ist. Auf einmal gibt es tausend vermeintlich wichtigere Dinge, als die Bilder zu sichten und über den jährlichen Wörtherseebesuch zu bloggen. Aber nun ist es endlich so weit und ich kann euch an unserem kleinen Urlaub teilhaben lassen. Also einsteigen und zurücklehnen…

SONY DSCAm Morgen wurden Ralf Rabbit und das restliche Gepäck verstaut und wir machten uns mit vier Freunden auf den Weg in Richtung Kärnten. Es versprach eine „heiße“ Fahrt zu werden, da der erste heisse Tag vorausgesagt war. Das Wetter schien uns wohlgesonnen zu sein. Da konnte man die Tatsache, dass wir einen Wagen ohne Klimaanlage aus dem Fuhrpark wählten, nicht lange verdrängen. Schon nach kurzer Zeit glühten uns die Köpfe. Aber wer mit den coolen Autos unterwegs sein will, muss eben auf ein bisschen Komfort verzichten!

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCMir geht immer wieder das Herz auf, wenn ich die Berge am Horizont entdecke. Österreich ist für mich schon immer wie eine zweite Heimat gewesen. Ich fühle mich dort unheimlich wohl und freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn die Grenze überquert ist. 660km nach dem Start erreichten wir Reifnitz und stellten erfreut fest, dass die Rückseite des VW-Standes ganz kurz unbewacht war…

SONY DSCNachdem die Bilder mit dem diesjährigen Slogan im Kasten waren, ging es weiter in Richtung Hotel. Es war schon relativ spät und ich hatte mal wieder Angst, nichts Essbares mehr zu bekommen. :-)SONY DSC SONY DSCSONY DSCUm nicht ausschließlich Autos anzuschauen, nahmen wir uns vor, in diesem Jahr noch „etwas anderes“ zu unternehmen, was uns direkt am ersten Tag zig Kilometer unserer Strecke zurückführte, um die Malta Hochalmstrasse zu „bezwingen“. Und ich muss sagen, die Strecke hat sich gelohnt. Der Weg war das Ziel und wir konnten traumhafte Fleckchen genießen. So führte uns der Weg zum Beispiel am höchsten Wasserfall Kärntens in Fallbach vorbei.

SONY DSC SONY DSCSpaß pur war für die Jungs der Weg nach oben, der es in Sachen Serpentinen und Co. ordentlich in sich hatte…

SONY DSCBesonders beeindruckend fand ich persönlich die schmalen, nicht beleuchteten Tunnel, die teilweise wirklich eng waren.

SONY DSCFast oben angekommen, wurden wir vom Schnee überrascht, der dort noch ordentlich vorhanden war. Komisches Gefühl, bei 30 Grad loszufahren und auf einmal im Schnee zu stehen…

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCGanz oben erreichten wir die Kölnbreinsperre, Österreichs höchste Staumauer, bei deren Anblick mir schon mulmig wurde. Mich beschlich das dunkle Gefühl, dass ich um den an der Staumauer befestigten Airwalk nicht rum kommen würde… Dazu müsst ihr wissen, dass ich extreme Höhenangst habe, so dass ich mich bereits auf Rolltreppen festhalten muss und z.B. durchsichtige Treppenstufen so gut wie gar nicht betreten kann. Halleluja…

SONY DSC SONY DSC SONY DSCIhr könnt euch vorstellen, was dann passierte… Todesmutig und vor allem nach langen Überredungsversuchen, tastete ich mich an mehreren Armen dort hinunter und versuchte tunlichst, nicht nach unten zu sehen. Wer weiß, was dann passiert wäre. 200m nach unten schauen zu müssen ist kein Spaß! Für mich zumindest ;-).

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCKleine abendliche Seeimpression:

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCUnd dann ging es endlich los mit Autos! Wir fuhren die üblichen Locations an und sahen uns um. Erst einmal an der Mischkulnig Tankstelle…

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCDann in Faak…

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCNeuer Tag, neue Pläne. Leider war dies der wettertechnisch einzige nicht so tolle Tag. Dennoch wollten wir uns den neuen Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel ansehen und natürlich auch hinaufgehen (nicht, ohne zu quängeln, weil ich über die integrierte Rutsche wieder runter musste – aber es war wie meistens – gar nicht schlimm).

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCSONY DSC SONY DSC SONY DSCAußerdem stand an diesem Tag noch eine Runde auf dem See auf dem Plan. Also flugs ein Boot gemietet und los gings!

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCNoch ein bisschen Auto:

SONY DSC SONY DSCSONY DSCSONY DSC SONY DSCUnd schon waren die paar Tage wieder rum. Leider. Da alle unterschiedliche Pläne hatten, teilten wir uns auf und jeder fuhr auf eigene Faust und zu unterschiedlichen Zeiten zurück. Ich als kleiner Burgenjunkie wollte gern noch die Burg Hohenwerfen ansehen, die man kurz hinter Salzburg imposant im Berg sehen kann. Also tat mein Freund mir den Gefallen und sah sie mit mir an. Leider war zeitlich keine Führung drin und ein sehr starker Wind vermieste ein Getränk im Burginnenhof, aber das was wir angesehen haben, hat mir sehr gut gefallen.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSCEinen kleinen Pflichtstopp gab es für uns noch. Und zwar einen Rastplatz am Chiemsee. Es gab kein Jahr, in welchem wir dort keinen Halt gemacht hätten. Der Grund ist ein ganz einfacher: Wasservögel. Wir mögen Enten, Möwen und die ganzen anderen gefiederten Kerlchen und an diesem Platz genau am See wohnen scheinbar die frechsten von ihnen. Sie betteln wie die Großen und machen dabei unheimlich Spaß. Von daher gab es von uns ganz delikate Leckerbissen zur Belohnung! SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Es war mir mal wieder ein Fest und ich freue mich schon auf die Wörtherseetour 2015! ♥

 

Die Spannung steigt – Wörtherseetour 2014

Nur noch wenige Tage trennen uns vom jährlichen Treffen einer der größten Fangemeinden, die man sich vorstellen kann. Das GTI-Treffen am Wörthersee. Tausende Fans pilgern Jahr für Jahr schon Wochen vor der eigentlichen Veranstaltung ins schöne Kärnten und haben allerlei metallenes Geschmeide dabei…

Golf GTI Edition BlueSeit einigen Jahren verbringen wir (genau genommen, seit wir ein Vorhaben des Gedankens „müsste man eigentlich mal gemacht haben“ umgesetzt haben – aber da schreibe ich an anderer Stelle drüber) jährlich ein paar Tage am Wörthersee und ich bin jedes Mal überrascht, wie wunderbar es dort ist. Mal davon abgesehen, dass man bereits einige hundert Kilometer vorher das Gefühl hat, schon schöne Autos zu sehen und je näher man Reifnitz kommt, werden es natürlich immer mehr, ist es für mich immer wieder eine Art gefühltes „nach Hause kommen“.

SONY DSCKlingt mit Sicherheit komisch, aber es ist tatsächlich so. Der geneigte VWler könnte in der Tat glauben, dies sei eine Art Paradiesleben, in welchem er bei meist angenehmen Klima und hübscher Kulisse nur Nachbarn mit schönen Autos hat und sich den ganzen Tag über sein Hobby austauschen kann. Lustigerweise treffen wir dort – zig hundert Kilometer von daheim entfernt – so viele Freunde und Bekannte aus ganz Deutschland auf einem Fleck, wie sonst das ganze Jahr über nicht.
Aber ok, spätestens nach der dritten Polizeikontrolle und dem Anblick der mitunter stattfindenden Saufgelage und totgetunten Bastelbuden, die dort auch vertreten sind, platzt die Traumseifenblase auch relativ schnell wieder.

Um dem ganzen Trubel auch ein bisschen Urlaubsfeeling beizumischen, fahren wir bereits ein bis zwei Wochen vor dem eigentlichen Event und haben ein Hotel, das etwas ab vom Schuß liegt. Hier hat man seine Ruhe, familiären Anschluss und einen traumhaften Blick über den See, besonders wenn man bei gutem Wetter morgens auf der Terrasse frühstücken kann.

SONY DSCIch freue mich schon wahnsinnig darauf, die ganzen HotSpots anzufahren, alte Bekannte wieder zu sehen und ein paar schöne Tage mit Gleichgesinnten zu verbringen.

SONY DSC

Ein Besuch bei Roy darf natürlich nicht fehlen!

SONY DSCBesonders gespannt bin ich auf den neuen Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel, der sich letztes Jahr noch im Bau befand. Von dort oben hat man einfach einen traumhaften Blick über fast den gesamten See.

Aussicht vom Pyramidenkogel_WörtherseeIst jemand von Euch auch dort?

Samstag Abend Schrauber Massaker

Lange ist es her, dass mein Freund und ich gemeinsam einen Abend schraubenderweise gemeinsam verbrachten. Ich muss zugeben, dass die Tieferlegungsfedern bereits seit dem Kauf des GTI im Keller lagen und ich den Einbau immer wieder erfolgreich abgewehrt habe, weil ich irgendwie immer zu faul war oder einfach keine Lust darauf hatte. Letzten Samstag aber war es endlich so weit und neben den Federn warteten auch Winterreifen und neue Bremsbeläge auf ihren Einbau…

Vorher:

IMG_1053Nachher:

IMG_1062Und dazwischen:

IMG_1055 IMG_1056 IMG_1059 IMG_1060 IMG_1064Ein schier nicht enden wollender Abend, der schwindende Kräfte, komische Situationen und nicht kooperative Teile beinhaltete… Aber es hat sich gelohnt, denn der Kleine hat durchaus ein bisschen Tiefgang erhalten!

IMG_1066Mal sehen, was als nächstes kommt…

Aufgerüscht

Eines der ersten Teile, die ich für mein Auto gekauft habe, war ein Satz Spiegelblinker, da mein Blinker auf der Beifahrerseite schon beim Kauf gesprungen war. Außerdem habe ich vor einiger Zeit eine gebrauchte E-MFA gekauft, die viel mehr Werte anzeigen kann, als die normale MFA.

Heute wurde beides dank meinem fleißigen Mann montiert und ich kann wieder ein bisschen mehr von meinem Auto genießen. Danke!

20130715-220815.jpg

20130715-220853.jpg

20130715-220904.jpg

20130715-220921.jpg

Stickered

Endlich bin ich nach der ganzen „in der Werkstatt Rumsteherei“ einmal dazu gekommen, meinen GTI mit den in den USA bestellten Stickern zu pimpen. Ich bin mehr als zufrieden…

20130713-213353.jpg

20130713-213425.jpg